Fr. 03.06. Eröffnung Altstadtfest Bad Salzdetfurth
Wir treffen uns am Freitag um 17:30 Uhr mit Handnoten am Rathaus. Dann marschieren wir zum Hotze und begleiten die Eröffnung.
Info zur Kleidung gibt es bei der Probe

   
  Turnerspielmannszug Bad Salzdetfurth
  Home
 
Herzlich willkommen auf unserer Homepage











Der TSZ beim Konzert "Baba Yetu" am 25. April 2015 in der Martin-Luther-Kirche Bad Salzdetfurth
(mehr Fotos vom Konzert unter "Bilder")



 

 

 

 






Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot. Der ist nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird.

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem Kameraden, Freund und Ortsbürgermeister
Wolfgang Jürgen Dettmer.

Den Verlust, den wir und die Stadt Bad Salzdetfurth mit all seinen Vereinen und Strukturen erleben, ist in Worte nicht zu erfassen!

Ein Mensch, welcher sein Handeln und Tun für seine Mitmenschen ausgerichtet hat, wird nie vergessen werden!

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und Freunden.

Ein letztes Glück auf!

 




 

 





                 

 





 
Kurzchronik des Spielmannszuges der SV Eintracht Bad Salzdetfurth
 
Gegründet wurde der Spielmannszug im Jahre 1899 von Heinrich Ohmes, dem Großvater des langjährigen 1. und heute noch 2. Vorsitzenden Horst Ohmes.
Begonnen hatte er mit einer Trommel. Durch eine Sammlung unter den Arbeitskameraden und einigen wohlgesinnten Bürgern des Ortes, wurde die Anschaffung einer zweiten Trommel und einiger Flöten ermöglicht. Heinrich Ohmes bildete die Trommler aus. Die Anleitung für die Hornisten übernahm Albert Knoke.
Es war ein langer und schwerer Weg bis zu dem Zeitpunkt, da der erste Erfolg hörbar und auch sichtbar wurde.
Unter Fritz Rißmeyer, welcher als aktiver Hornist im 1. Weltkrieg diente, wurde dem Spielmannszug neuen Schwung mitgegeben. Fritz Rißmeyer galt als sehr talentiert in der Ausbildung und Führung im Spielmannszug. Man darf nicht vergessen, dass man zum Einüben keine Noten kannte, das geschah ausschließlich nach gehör.
Die damaligen Unterrichtungen erfolgten auch nach sehr drastischen Anweisungen. Hierfür ein bekanntgewordenes Beispiel aus einem hannoverschen Arbeiter Sportverein, der für den Spielmannszug einen neuen Mann erhielt, der die Pauke zu schlagen hatte:
 
„ Nun moßte en betten uppassen. Wenn die Vigelinen fidjelt, dann moßte dat Fell sachte streiken. Wenn aber dann die Trompeten insettet, dann moßte ehm ordentlich wecke vorm Maase hennballern.“
Nach dem 1. Weltkrieg übernahm Josef Hartmann die Führung des Spielmannszuges, welcher zu diesem Zeitpunkt 27 Mann stark war.
Erst 1930 erhielten die Mitglieder des Spielmannszuges erstmals Unterweisung in de Notenlehre. Damit wurde die musikalische Grundlehre ein fester Bestand im Ausbildungsplan.
Bis zum Ende des 2. Weltkrieges ist wenig Erfreuliches zu berichten, das lag an der Entwicklung der damaligen Zeit.
Erst ein Ständchen, welches 1949 dem Gründer Heinrich Ohmes gebracht wurde, war Anlass, um dem Spielmannszug wieder nötigen Auftrieb zu geben; als eigene Abteilung der SV Eintracht Bad Salzdetfurth von 1859.
Freiwillige Spenden und ein hoher Betrag der Stadtverwaltung ermöglichten die Anschaffung der notwendigsten Instrumente. Unter der Leitung von Fritz Lederhaus folgte eine bewegte Zeit der Vervollkommnung in der Ausbildung. 23 aktive Musiker spielten zu diesem Zeitpunkt mit.
1966 übernahm Horst Ohmes zuerst die musikalische Leitung und später auch die gesamte Leitung als 1. Vorsitzender des Spielmannszuges. Von diesem Zeitpunkt an stieg auch die Zahl der aktiven Mitglieder. 1978 bestand der Zug aus 61 Aktiven.
In den folgenden Jahren wechselten sich Horst Ohmes und Günther Gieseke mit der Stabführung ab.
 
Dem heutigen Spielmannszug gehen Stefan Ohmes, Sohn von Horst Ohmes, als Stabführer und Sören Hoffmann als 1. Vorsitzender voran. Horst Ohmes steht dem Spielmannszug weiterhin als 2. Vorsitzender zur Seite. Die musikalischen Leiter Hartmut Busse und Stefan Ohmes sind immer ein Garant dafür sich neuen Herausforderungen zu stellen.
Im 113. Bestehungsjahr der Abteilung Spielmannszug besteht der Zug aus 40 aktiven Spielleuten und zahlreichen Neuanfängern, welche sowohl Schlagwerk als auch Flöten erlernen. Das Instrumentarium ist in den letzten 15 Jahren erheblich erweitert und verbessert worden. So wird im Flötenregister heute auf Piccoli, Böhmflöten, Altböhmflöten sowie Bassböhmflöten gespielt. Im Schlagwerk kamen Glockenspiel, Xylophon, Marimbaphon, Drumset, Pauken und etliche Percussioninstrumente dazu. Die korrekte Bezeichnung für eine solche Besetzung ist „Modernes Spielleuteorchester“, wir bleiben aber traditionsgemäß bei unserem Namen.
 
Immer war und ist der Spielmannszug ein belebendes Element in der Öffentlichkeitsarbeit des Sportes, der Gesangvereine und der Feuerwehr. Möge der gute Geist einer Tradition dazu beitragen, die Leistungen zu steigern, um noch vielen Bürgern der Stadt Bad Salzdetfurth Frohsinn und Freude zu schenken.
 
Gut Spiel
 
 
Sören Hoffmann
 
 
 

 
   
 

Statistiken